Die Globale Strategie der EU – Neue Perspektiven für die GASP/GSVP

Am 6. November 2015 veranstaltete die Politische Akademie gemeinsam mit dem Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES) sowie dem Wilfried Martens Centre for European Studies das traditionelle Europaforum in der Diplomatischen Akademie. Das diesjährige Forum stand unter dem Generalthema „Die Globale Strategie der EU – Neue Perspektiven für die GASP/GSVP“. Nach der Eröffnungsrede durch den Generalsekretär des BMEIA, Botschafter Michael Linhart behandelten Botschafter Lehne und der Deputy Assistant Secretary General der NATO, Jamie Shea, die strategischen Perspektiven für die GASP sowie das Verhältnis der EU zur NATO. Danach wurden die beiden Hotspots im unmittelbaren sicherheitspolitischen Umfeld der EU, nämlich im Nahen und Mittleren Osten durch den Außenminister der Autonomen Region Kurdistans, Mustafa Falah Bakir sowie den stv. UNO-Sondergesandten für Syrien, Botschafter Ramzy, sowie die Entwicklungen in der Ukraine und die EU-Russland-Beziehungen durch den Präsident des Wilfried Martens Centre, Mikulas Dzurinda, den früheren ukrainischen Außenminister Volodymyr Ogrysko sowie Univ.-Prof. Kappeler und dem russischen Botschafter in Österreich, Dmitrij Ljubinskij analysiert und Handlungsoptionen für die EU abgeleitet.

 

Foto (c) Ernst Weingartner