Netzwerktreffen auf der Politischen Akademie

Ökosoziales Forum, Julius Raab Stiftung, Alois Mock Institut und viele andere befreundete Institute treffen traditionell zum Austausch auf der Politischen Akademie. Beim diesjährigen Treffen am 10. Juni war Frau Prof. Dr. Marion Pötz, von der Copenhagener Business School, zu Gast. Sie diskutierte mit rund 20 Vertretern von befreundeten und nahestehenden Instituten Möglichkeiten, Innovationen in der Politik stärker zu fördern. Details und Chancen der von der Bundesregierung angestrebten Open Innovation Strategie wurden erörtert, der Nachholbedarf Österreichs, im Vergleich zu zahlreichen skandinavischen Ländern, außer Zweifel gestellt. Gerade Innovationen bedürfen vieler schlauer Köpfe und zahlreicher Inputs und können nicht weiter nur im stillen Kämmerlein erarbeitet werden. Je breiter die Mitwirkung und je offener der Prozess, desto stärker und erfolgsversprechender die Ergebnisse, so das Resümee am Ende der Veranstaltung.

Der gemeinsame Vormittag brachte zahlreiche Denkanstöße für künftige Aufgaben und Projekte im Bildungsbereich und für die direkte Umsetzung in der Politik. Mit Spannung sehen die befreundeten Institute einem nächsten, für Herbst geplanten Treffen entgegen.